Salers


Rassedefinition und Eigenschaften

Farbe

  • helle bis dunkel rotbraune Mahagonifarbe
  • vereinzelt tritt auch schwarzes Gen auf
  • helles, grau schattiertes Haarkleid kommt ebenso vereinzelt vor wie hellgraue Stirn und helles Euter
  • Haarkleid meistens gelockt
  • Schleimhäute hell
  • Haut braun pigmentiert
  • Klauen schwarz
  • vereinzelt helle Klauen
  • Schwanzquaste grau bis cremefarben

Körperbau

  • kurzer, dreieckiger Kopf
  • Hörner der Kühe mit charakteristischer Lyraform, verbreitern sich im Alter
  • Hornlosigkeit kann auftreten
  • langes, breites Becken
  • gerader Rücken bei gleichmäßig guter Bemuskelung
  • gute Keulenausprägung
  • korrekte, trockene Gliedmaßen
  • harte Klauen

Unerwünschte Merkmale (Typnote max. 4)

  • zu tief liegende Euter oder nicht saugfähige Zitzen
  • bei Bullen helle Flecken unter dem Bauch
  • bei Kühen helle Flecken unter dem Bauch (außer am Euter)

Produktionseigenschaften

  • sehr robust
  • Futterverbrauch sehr gering bei gleichzeitig hoher Gewichtszunahme
  • korrekte Fundamente, mit harten Klauen für hervorragende Weideeignung aber auch Stallhaltung
  • hohe Milchleistung
  • zügige Entwicklung der Kälber
  • problemloses Abkalben
  • vitale frohwüchsige Kälber
  • gute Muttereigenschaften

Eckdaten für ausgewachsene Bullen und Kühe

  Bullen Kühe
Kreuzbeinhöhe in cm um 157 um 147
Gewicht in kg um 1.050 um 800

Quelle: Zuchtprogramm "Salers" FVB, zu finden unter  Downloads

HABEN SIE FRAGEN?

Rufen Sie uns unter (0981) 48841-0 an oder schreiben Sie uns eine Nachricht

Zum Kontaktformular